Active Sourcing schafft Begeisterung

Active Sourcing schafft Begeisterung!

Active Sourcing bedeutet, die Möglichkeiten des Internets zu nutzen, um über andere Wege ganz gezielt die richtigen Talente zu finden und sie für neue Perspektiven in Ihrem Unternehmen zu begeistern. Es öffnet Ihnen die Türen zu einem 4-mal größeren Kandidatenmarkt. Das Ergebnis ist eine handverlesene Auswahl vielversprechender Kandidat*innen, die nicht nur perfekt zur offenen Stelle, sondern auch zu Ihrer Kultur passen – und die echtes Interesse daran haben, Teil Ihres Unternehmens zu werden.

  • Schritt 1: das Profiling

Es gehört viel Glück dazu, dass sich genau die richtige Person auf eine ausgeschriebene Stelle bewirbt. Ganz anders ist es beim Active Sourcing, wo Sie bei der Besetzung wichtiger Positionen nichts mehr dem Zufall überlassen. Der erste Schritt ist immer, sich bewusst zu werden, wer genau gesucht wird – bestenfalls wird dazu eine „Persona“ erstellt. Mit diesem Steckbrief mache ich mich für Sie auf die Suche nach dem „digitalen Zwilling“.

  • Schritt 2: die Detektivarbeit

Ich finde heraus, wo sich Ihre Zielgruppe online aufhält und werfe dann gezielt meinen Köder aus. Mir ist es wichtig, nicht dort und nicht auf die gleiche Weise zu suchen wie alle anderen – denn schließlich wollen Sie nicht dieselben Talente finden wie alle anderen! Wie das im Detail funktioniert, ist eine Wissenschaft für sich und mein Erfolgsgeheimnis. Soviel kann ich verraten: Active Sourcing erinnert ein bisschen an Detektivarbeit. Es erfordert viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl.

Mit Active Sourcing verschaffen Sie sich Zugang zu einem 4-mal größeren Kandidatenmarkt, denn Sie erreichen auch Talente, die nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Job sind. Das sind etwa 80 Prozent aller Arbeitnehmer*innen! Wer ein besonders gefragtes Profil hat, will im Netz nicht unbedingt gefunden werden. Für mich ist es immer wieder aufs Neue eine spannende Herausforderung, Menschen aufzuspüren, die vielleicht noch niemals zuvor angeschrieben wurden.

  • Schritt 3: die Überzeugungskunst

Habe ich eine interessante Person entdeckt, mache ich mir online ein umfassendes Bild von ihr, sodass ich sie ganz individuell ansprechen kann. Wer von mir kontaktiert wird, spürt: Hier geht es wirklich um mich und möglicherweise um meinen nächsten Karriereschritt. Die Person fühlt sich gesehen und wertgeschätzt – und erhält damit einen sehr positiven ersten Eindruck von Ihrem Unternehmen. Im Gespräch lerne ich sie weiter kennen und verstehe, ob sie tatsächlich zum Job und zu Ihrer Kultur passt. Dann begeistere ich sie für die neue Perspektive in Ihrem Unternehmen.

Ich mache Sie mit einer handverlesenen Auswahl vielversprechender Kandidat*innen bekannt, die echtes Interesse haben. Jetzt gilt es, die weitere Candidate Journey so angenehm zu gestalten, dass es der richtigen Person leichtfällt, sich für Ihr Unternehmen zu entscheiden.

Ist Active Sourcing etwas für Ihr Unternehmen?

Die Antwort lautet „JA“,

  • wenn Sie sich nicht darauf verlassen möchten, zufällig von genau der richtigen Person gefunden zu werden 
  • wenn Sie keine Zeit damit verschwenden wollen, Dutzende ungeeignete Bewerbungen zu sichten
  • wenn Ihr Unternehmen nicht nur für Wertschätzung stehen will, sondern diese auch lebt
  • wenn Ihnen nicht nur die Hard Skills der Kandidaten*innen wichtig sind, sondern auch der Cultural Fit
  • wenn Sie sich Mitarbeiter*innen wünschen, die sich für Ihr Unternehmen begeistern
  • wenn Sie offen dafür sind, neue Wege zu gehen